Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
12. April 2015 7 12 /04 /April /2015 22:41

Gestern, mitten in der Beerdigung wurde der Pfarrer plötzlich sehr offiziell und der Tonfall glich einer Durchsage auf dem Bahnhof.

Er teilte der Trauergemeinde mit, dass im Klingelkörbchen ein goldener Ehering gefunden worden ist, in den u.a. das Jahr 1988 eingraviert war. Derjenige, der ihn verloren hätte, könne ihn anschließend an die Feierlichkeit vorne abholen. Dazu legte er den Ring auf ein Tuch auf die vorderste Kirchenbank.

Wenn man so etwas hört, rattert natürlich sofort das Gehirn.

Wie konnte das passieren?

Ist der Ring nur runter gerutscht, weil der Finger so schmal geworden war über die Jahre? Aber dass man das dann nicht merkt? Hmmmm .......

Oder saß der Ehepartner daneben und es war ein eindeutiges Signal in Richtung "Scheiden lassen kann ich mich als guter Katholik nicht, aber Du sollst wissen was ich von Dir halte."?

Tja, wir werden es wohl nie erfahren ....

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Tatzelwurm
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.