Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
29. August 2015 6 29 /08 /August /2015 20:33

Jeder Einzelne von uns hat sein Päckchen Themen, das er vor seiner Geburt ausgemacht hat zu bearbeiten. Und ich würde sagen wir wursteln uns mühsam und mehr oder weniger erfolgreich durch unsere persönlichen Aufgaben.

Wir haben aber auch als Gesellschaft unsere Themen, die es erfolgreich zu bewältigen gilt und woran wir reifen. Was mag wohl unser Kollektivthema sein? Ich weiß es nicht, aber es springt mir was ins Auge, das verdammt nach einer gesellschaftlichen Arbeit aussieht mit einem Karma-Hintergrund. Und zwar eine sehr unangenehme Wiederholung.

Rückblende 1 - Mein Vater war Soldat im Krieg und hat sich danach sehr intensiv mit dieser Zeit beschäftigt. Aus heutiger Sicht würde ich sagen, er hat seine Hausaufgaben gut gemacht - er hat viel gelernt und sich dadurch sehr verändert. Was ihm ziemlich an die Nieren gegangen ist, das war eine Zeit, die ich bewusst erst in den Siebzigern mitbekommen habe, als (nicht nur) Studenten ihrer Elterngeneration teils richtig bösartig Vorwürfe gemacht haben, warum sie denn während der Nazizeit das Geschehen nicht verhindert haben. Es wäre doch alles so offen erkennbar gewesen.

Schon damals dachte ich mir: Erkennbar ja, aber für uns. Da wir eine andere Erziehung genossen haben und eine andere Bildung.

Rückblende 2: Worldtrade und Co - bestimmte Ereignisse waren eigentlich ziemlich schnell zu durchschauen, aber ich hatte damals Null Ansprechpartner. Irgendwann fand ich im Netz Menschen, denen ebenfalls gewisse Dinge aufgefallen waren - was für eine Erleichterung. Es wurde über die Jahre vieles immer schneller hinterfragt und es kommt im Augenblick ganz vieles fast zeitgleich mit den Geschehen ans Licht. Es tut sich also was.

Ich habe viel gelesen und wurde dadurch hellhörig, aber wenn ich im direkten Umfeld drüber reden wollte, kam meist nur ein "Weltverschwörung - lass und doch damit in Ruhe" oder ganz esoterisch "Du darfst das nicht ansprechen, sonst manifestierst Du es. Besser ist es nur in die Liebe zu gehen." Okay ....

Spannend war es das mit Irlmaier, Nostradamus und anderen bayrischen Hellsehern zu vergleichen. Die haben zu ihrer Zeit schon Dinge angekündigt, die dieser Tage geschehen.

Jetzt liest man überall, dass die Flüchtlingswellen und der Beginn von bürgerkriegsähnlichen Zuständen (der Beginn ist in meinen Augen, wenn Menschen gegen andere derart hetzen, dass sich andere darin bestätigt fühlen Andersdenkende zu jagen und zu verprügeln, wenn Polizisten angegriffen werden und Demos eskalieren, Häuser brennen) völlig überraschend kamen. Was bitte? Überraschend????? Dadrüber konnte man schon vor 2 Jahren lesen, aber es hielt jeder nur für eine - Vorsicht, jetzt kommt das böse Wort - Weltverschwörung.

Jetztzeit: Wir könnten an viele Infos kommen, wenn wir das überhaupt wissen wollen.

Wir könnten längst erkennen was dahinter steckt, von wem das gesteuert wird. Aber dass es Menschen gibt, die so drauf sind, das hält man nicht aus. Drum wird lieber weg gesehen.

Wir hätten die Möglichkeit die Massenmedien zu ignorieren und uns alternativ zu informieren - ist halt nur zeitintensiver und hat keinen Entspannungsfaktor. Aber die Möglichkeit sich der Manipulation zu entziehen, die gäbe es.

Wir würden dann vielleicht Dinge anzufangen zu hinterfragen, z.B. ob das wirklich eine Demokratie noch ist und worauf wir uns zubewegen.

Aber ich stelle fest wir schlafen genauso wie unsere Eltern- und Großelterngeneration. Wir merken auch nicht und sind dann immer totaaaaal überrascht von den nächsten Einschränkungen der Freiheit oder den nächsten unangenehmen Nachrichten.

Was mich erschreckt: Für mich ist diese Entwicklung keine Überraschung, ich habe es erwartet und lasse mich dadurch nicht in die Angst rein ziehen. Aber mich hat dennoch das Tempo total überrascht. Vor allem das Tempo, wie schnell Hetze an der Tagesordnung ist und wie leicht Neonazis Macht erhalten, die ihnen nicht zusteht. Wieso funktioniert das derart leicht? Hat unsere Schulung gar nichts gebracht? Warum können wieder Häuser brennen? Warum werden Unschuldige verantwortlich gemacht? Warum interessiert niemanden was eigentlich dahinter steckt? Warum kann man sehr wohl gegen Flüchtlinge protestieren (und dann auch noch vor deren Unterkünfte, um sie noch weiter zu traumatisieren), aber nicht gegen die Verantwortlichen, die deren Heimat hemmungslos platt bomben?

Leute, das ist unsere Hausaufgabe - lassen wir zu, dass sich 1 - 2 Generationen später die Geschichte fast gleich wiederholen kann oder kriegen wir diesmal eher ein "Stop!" hin?

Teilen wir bei Facebook weiter fast ausschließlich niedliche Katzenvideos und angenehme Dinge oder übernehmen wir Verantwortung und interessieren uns auch für Dinge, die anstrengend sind und die uns Angst machen?

Ich habe auch meine Lernaufgabe: Im Augenblick mich nicht ausbremsen lassen durch Weltverschwörer!-Rufe oder esoterische Besänftigungsversuche in Richtung "Du darfst Dich nur aufs Positive konzentrieren, sonst sinkt Dein Schwingungslevel" (oder WeißderGeier). Und ich kämpfe immer wieder gegen eine Resignation an, die mich wieder für eine bestimmte Zeit lähmt.

Und wo bitte sind diese Schreihälse, die damals die Elterngeneration angeklagt haben, aber jetzt selbst ihren Arsch ebenfalls nicht hochkriegen? Merken die eigentlich erst in der Rückschau im Jenseits, dass sie gerade komplett versagen? Sie sollten es eigentlich besser machen als ihre Eltern, denen sie teilweise richtig bösartige Vorwürfe gemacht haben. Wo sind sie?

Karmisch gesehen wollten wir wohl wissen wie es damals geschehen konnte, was vor und in der Nazizeit passiert ist. Und wie schwer es ist für jeden Einzelnen da bewusst auszusteigen und zu versuchen eine Geschehnis-Walze mit anderen zusammen zu stoppen. Stellen wir uns dieser Aufgabe. Aber das muss uns klar sein, das schaffen keine Einzelnen, da muss jeder von uns mitmachen.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.