Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
15. August 2015 6 15 /08 /August /2015 23:00
Kraftplatz Königssee mit St. Bartholomä

Gestern waren wir zu dritt am Königssee. Wenn ich ehrlich bin, der Zuweg zum See hat mich erschreckt: Massen an Autos und Bussen versprach eine Tourismus-Überflutung, die Stände zum See runter waren regelrecht auf Touristen-Fang spezialisiert: Kitsch und Krempel, obwohl auch erstaunlich viele Heilsteine und Mineralien im Angebot waren. Dies liess schon das Schlimmste befürchten, aber ich muss sagen, Schönau hat es gut durchdacht und organisiert. Am See hat man die alten Häuser modernisiert oder nach altem Muster aufgebaut, die Boote fuhren regelmäßig und brachten die Besucher gut voran (in den Hochzeiten gibt es allerdings schon lange Wartezeiten, wie ich gehört habe), es gab sogar Trinkwasser-Stellen, auch für durstige Hunde. Diese Massen gut zu bewältigen, das scheint mir, gelingt ihnen ganz gut.

Was mich wundert, das ist, dass die meisten Kraftplatz-Seiten im Netz und Kapitel in den entsprechenden Büchern fast nur von St. Bartholomä erzählen. Klar, der Ort ist unbeschreiblich, es rentiert sich sogar von weiter weg hinzufahren, um die Energie sprudeln zu fühlen. Aber man findet nirgends einen Hinweis drauf, dass es sich genauso rentiert bis ganz hinter zu fahren und dort wenigstens zur Saletalm zu gehen. Von fast allen ignoriert sind dort gigantische Stein-Persönlichkeiten zu finden, die eine unglaubliche Ausstrahlung haben. Wer spürig ist und wenigstens ansatzweise in telepathischer Kommunikation geschult ist, wird merken, dass sie lebendiger sind als anderswo und bereit stehen für ein Gespräch. Das kommt jedoch nur selten zustande, weil fast alle mit dem Foto vom Handy vor der Nase rumlaufen. Okay, ich gebe es zu, ich habe ebenfalls viele Fotos gemacht, aber hauptsächlich von den Steinen, weil ich lieber von zuhause aus dort "hinreise", um mit ihnen zu reden. Mir wäre dort dafür zu viel Trubel gewesen.

Auf der Rückfahrt stiegen wir in St. Bartholomä aus, um in der Kirche die Energien wahrzunehmen. Man spürt die Qualität der Energie am besten, wenn man an verschiedenen Plätzen in ihr nachspürt. Am eindrucksvollsten war es im Mittelgang so weit wie möglich vorne. Klar, die Pfarrer stehen ja in den alten Kirchen in der Regel auch an genau dem Platz mit der höchsten Energie. Wenn man wieder raus geht, dann sollte man auch achtsam und mit vielen Halts auf dem Vorhof drauf achten was man wahrnimmt. Dort ist es energetisch anders als in der Kirche, aber mindestens genauso interessant.

Anschließend sind wir an der Anfangs-/Endhaltestelle der Schiffe gesessen und haben im nahen Biergarten zugeschaut wie die leisen Elektroschiffe zurück kamen und in ihre Hütten fuhren. Dabei spürt man wie der See langsam zur Ruhe kommt. Er ist ja gesperrt für Wassersport und die Schiffe dürfen nur mit Strom fahren, das sorgt - im Vergleich zu den andern bayrischen Seen - für eine unglaubliche Ruhe. Die Wesen im und am See können sich dort ganz anders regenerieren als sonstwo und dieses "Runterfahren" des Sees erleben zu dürfen, das ist ein Erlebnis - vorausgesetzt man lässt sich auf diese andere Wahrnehmung ein.

Wir werden wieder hinfahren, dann möchte ich beim Obersee vorbei schauen, der hinter der Saletalm liegt. Und Mizi wird die Eiskapelle erkunden. Vielleicht gibt es also einen Fortsetzungsbericht.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Tatzelwurm
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.