Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
3. Juni 2012 7 03 /06 /Juni /2012 21:36

Au, au, da ist mein Zweitkaterchen noch gar nicht richtig bei mir eingezogen, sondern lebt noch in Obhut seiner Mama, da zeigt er schon sein Potential und hat Lernaufgaben für mich.

Er findet, es wäre endlich Zeit dafür meine inneren Ketten zu sprengen. Uff ...

 

Jo, da habe ich viele. Und wenn ich ehrlich bin, ich hab mich mit ihnen eigentlich recht gemütlich eingerichtet.

Also, an die Arbeit!

 

Der erste Schritt: Sich bewußt machen, welche das sind.

Wo kann ich sie beobachten?

Wann treten sie auf?

Wie schränken sie mich ein?

 

Hilfreich ist dabei jemand, der ehrlich zu einem ist und einem den einen oder anderen Hinweis gibt.

 

Boah, der zweite Schritt, an dem zu arbeiten sie aufzulösen, der macht mir echt zu schaffen. *zugeb*

 

Beispiel: Am Samstag waren Mizi und ich auf einem Nachtflohmarkt in Höslwang. An einem der Stände saß hinter dem Tisch eine ältere Dame, sie bot ganz viele "unnütze Rumsteherle" an. Das sind nette, kreative Dinge, die keinen Sinn und Zweck haben außer dem vielleicht, dass sie uns durch das Spielerische erfreuen.

An dem Stand gab es vieles, das aus Metall, Schwemmholz und durchbohrten Steinen hergestellt war.

 

Mir war sehr danach sie zu fragen, ob sie die Steine vorher gefragt hat, ob diese sich für diese kreative Arbeit überhaupt zur Verfügung stellen wollen.

Aber nee, sofort ging es in meinem Kopf rund.

"Das kannst Du nicht bringen."

"Was könnte die Frau von Dir denken?"

"Sie wird Dich für verrückt halten."

 

Merkt Ihr die inneren Ketten?

Ich habe arg mit mir gekämpft, aber ich konnte sie partout nicht überwinden, irgendwann bin ich weiter gegangen.

 

Jetzt mit Abstand merke ich, dass das nicht nur innere Ketten waren, es war auch eine gehörige Anzahl Vorurteile mit dabei.

Denn, mal ehrlich, ich habe ihr mit meinem Schweigen doch überhaupt nicht zugestanden, dass sie damit was hätte anfangen können. Oder falls doch nicht, habe ich damit verhindert, dass eine Gelegenheit entstanden wäre, die durch meine Frage ev. anregend für sie gewesen wäre. Vielleicht wäre draus ja eine spannende Diskussion geworden? Oder sie hätte mit ihren Freundinnen oder Verwanden später angefangen zu diskutieren, weil sie eigentlich nur erzählen wollte, was da für eine komische Tussi bei ihrem Stand aufgetaucht wäre.

 

Und den Steinen habe ich auch keine Stimme gegeben.

 

Wie oft nur habe ich schon an dem Thema gearbeitet, was die andern über mich denken könnten. Herrje, das kann mir doch eigentlich schnurzpieps sein.

Wieso lasse ich mich durch solche fixen Gedankenmuster von derart vielem abhalten?

 

Die inneren Ketten haben verdammt viel mit Spontanität zu tun. Und Wildheit, die stutze ich ja auch so gerne auf ein gesellschaftsgefälliges Minimum.

Da reichen minimale Reize von andern aus und ich bringe mich wieder in Spur. So ein Schmarrn.

 

Wie kann man nur so winzig sein wie dieses Katerchen und einem mit einer einzigen Hausaufgabe derart viel zum aufarbeiten geben?

Puhhh, wie wird das Kerlchen erst einmal drauf sein, wenn seine Persönlichkeit noch viel stärker durchkommt?

 

Okay, ich werde mich mit diesem Thema mal weiter beschäftigen. Spannend ist es schon, was einem dadurch alles bewußt wird. Und zum Glück habe ich die ZweiPunktMethode an der Hand, die mir hilft ganz viel von dem, was mir bewußt wird, gleich aufzulösen oder anzustoßen.

 

Wo spürt Ihr Eure inneren Ketten?

Von was halten sie Euch ab?

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.