Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
12. Juni 2011 7 12 /06 /Juni /2011 09:13

Vor kurzem arbeiteten meine befreundete Kollegin und ich mit einem Haus. Dabei geht in der Regel die Arbeit schon bei der Anfahrt los und was auf dem Vorplatz nicht zu übersehen war und leider auch spür-mäßig sofort auffiel, das war ein riesiger Mobilfunkmast auf einem Hügel hinterm Haus.

 

Per Meßinstrument hätte dieser keinen Einfluß aufs Haus, allerhöchstens im obersten Stockwerk, das hätte jemand schon herausgebracht.

 

Komischerweise erzählte uns die Körperwahrnehmung etwas komplett anderes.

Überall da, wo ein Fenster in diese Richtung ging oder nur eine einzige Wand dazwischen war, fühlte es sich übel an. Das waren interessanterweise auch genau die Orte im Haus, die von allen so weit es ging, gemieden wurden.

Natürlich kann man nicht die Hälfte des Hauses einfach nicht bewohnen.

Standen dort Schreibtische, hatten alle das Bedürfnis lieber woanders zu arbeiten oder zu lernen und suchten sich, falls grad möglich, eine andere Stelle zum arbeiten.

Und mir ging es ebenso, ich hätte es mir unmöglich vorstellen können dort konzentriert zu arbeiten. Die Energie war viel zu "flirrig". Nur, wenn man am Computer arbeiten muss, läßt sich dieser manchmal nicht verlegen.

 

Arbeitet jemand von Euch mit diesen Meßinstrumenten? Warum geben die Entwarnung, wo doch das Körpergefühl von uns allen was ganz anderes meldet?

 

Interessanterweise war der einzige Raum, dessen Fenster zu dem Funkmasten ging, der sich trotzdem hervorragend anfühlte, ein winziger Ankleideraum, vor dessen Fenster dauerhaft ein Bambusrollo hängt. Und zwar immer herabgezogen.

Könnt Ihr Euch vorstellen, dass da ein Zusammenhang besteht?

 

Holz schirmt ja manche Strahlen ab. Drum konnte ich vor Jahren in meiner Wohnung nicht mit dem Handy telefonieren. Und Bambus ist ja ebenfalls Holz.

Die andere Vermutung war das Karomuster, das durch die Querlamellen samt den raffenden Seilen entstand. Aber daran glaube ich jetzt persönlich weniger.  *zugeb*

 

Ich habe jetzt als eine der Erste-Hilfe-Maßnahmen ein weiteres Rollo direkt vor dem Arbeitsbereich empfohlen, auch wenn das an einer Stelle hängen würde, an der es keinen Sinn als Fensterschutz macht, da es frei im Raum hängen würde. Aber egal, momentan muss man in so einem Fall vieles ausprobieren, um zu erfahren, was Erleichterung bringt und um gesundheitliche Folgen wieder rückgängig zu machen.

 

Wenn Ihr ebenfalls mit Häusern und Grundstücken arbeitet, wie sind da Eure Erfahrungen?

Und was habt Ihr schon erfolgreich empfohlen oder ausprobiert?

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.