Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
17. Februar 2011 4 17 /02 /Februar /2011 12:13

Vor Monaten ging mein Handy kaputt, Grund: Inaktivität.

 

Das wußte ich zuvor auch nicht, dass die Dinger kaputt gehen können, wenn man sie nie benutzt.

 

Handys und ich, wir sind nicht wirklich für einander geschaffen.

Eigentlich hatte ich mir vor Jahren nur für Notfälle eines zugelegt. Wenn ich in der Nacht durch große Waldgebiete fahre, ist es doch sinnvoll mit einem ausgestattet zu sein, falls das Auto mal liegen bleibt, dachte ich.

Oder wenn man mal nachfragen will, wo jemand genau wohnt, wenn man nicht gleich hinfindet. Steckt man im Stau, kann man es mitteilen, dass man sich verspäten wird.

 

Doch bisher war es meist so, wenn ich es tatsächlich mal gebraucht hätte,

hatte ich es nicht im Rucksack,

war der Akku leer,

war es komplett kaputt.

 

Vor ein paar Wochen hätte ich mal wieder eins gebraucht. Drum spielte ich wieder mit dem Gedanken mir eines zuzulegen. Aber irgendwie kam ich zu keiner Entscheidung.

 

Für den Weg könne man auch Fremde fragen, so wie früher auch.

Bleibt das Auto liegen, kommt sicher innerhalb einer Stunde jemand vorbei, den man bitten kann den Pannendienst anzurufen, schließlich lebe ich nicht in der leeren Taiga jenseits des Polarkreises.

 

Heute las ich den gut geschriebenen  Weblogbeitrag "Blutige Handys" von der Freidenkerin.

 

Tja, jetzt weiß ich erst recht nicht wie ich mich entscheiden soll. Aber falls ich mich doch zu einem durchringen sollte, kommt auf jeden Fall nur ein gebrauchtes Handy in Frage.

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Die Quantlerin 02/20/2011 08:36


Der Text von der Freidenkerin war der Text auf der Seite von "arte". Den hat sie reinkopiert.


Tatzelwurm 02/20/2011 10:50



Ups, achso.


*lach* Man sollte vor dem ersten Schluck Kaffee als Morgenmuffel nichts veröffentlichen, da fällt einem sowas einfach nicht auf.


Wenn ich dorthin verlinke, ist es dann auch eine Urheberverletzung? *grübel* Ach, ich lasse den Link jetzt einfach ausnahmsweise mal, ich finde es wichtig, dass sich das
rumspricht.


Hab übrigens eine Möglichkeit gefunden an ein gebrauchtes Handy zu gelangen, über www.tauschticket.de . Dann wird wenigstens nicht noch ein neues
produziert.


Morgendliche Grüße, Monica


 



elcor-larax 02/19/2011 10:22


... in einem Land weit vor unserer heutigen Zeitrechnungen trafen sich zwei superintelligente Vollidioten. Vieleicht trafen sie sich nicht und vieleicht sah es auch nur so aus als würden sie sich
treffen? Eines stand jedoch fest sich befanden sich im selben Raum der Zeit und dem Ort.
Nun der eine superintelligente Vollidiot saß einfach so auf dem Boden und machte sichtlich eine Pause. Keiner weiß bis heute woher dieser superintelligente Vollidiot wohl her kam und so wusste auch
keiner warum dieser superintelligente Vollidiot auf dem Boden saß. Auch wusste keiner warum dieser superintelligente Vollidiot eine Pause machte. Aber das soll ja nicht das ausschlaggebende Thema
dieser Begebenheit sein!
So da saß dieser superintelligente Vollidiot nun und während er seine Pause machte schaute er einem anderen superintelligenten Vollidioten zu.
Dieser andere superintelligente Vollidiot hatte ein paar Stöckchen in der Hand, es waren genau vier Stöckchen, und während er wie scheinbar unkoordiniert umherlief steckte dieser superintelligente
Vollidiot die Stöckchen in die Erde.
Der andere Superintelligente Vollidiot, der ja seine Pause machte lachte zwischenzeitlich über das merkwürdige Verhalten des anderen superintelligenten Vollidioten denn es war ihm sichtlich fremd
diese Art und Weise. Es steht nicht zur Debatte was dieser superintelligente Vollidiot wohl dabei dachte, wir wissen nur aus der Begebenheit heraus, das der superintelligente Vollidiot, der vorher
noch die Stöckchen in den Händen hatte auf den superintelligenten Vollidioten, der gerade Pause machte zu kam und ihm folgendes sagte während er ein paar Handbewegungen machte: "Schau von dem
Stöckchen bis zu dem Stöckchen hinweg über das Stöckchen hierbei zum letzten Stöckchen und hinüber zum letzten Stöckchen ist das jetzt alles mein Land. Auf diesem Stück Land kann ich tun und lassen
was ich möchte. Was sagst du dazu?"
Der superintelligente Vollidiot, der ja noch Pause machte, sagte nichts er stand einfach auf verschwand für eine kurze Weile und kam ebenfalls mit vier Stöckchen wieder und tat es dem anderen
superintelligenten Vollidioten nach ....


Tatzelwurm 02/20/2011 12:35



Was? wie? wo? wer?


 



elcor-larax 02/19/2011 10:06


Hallo Tatzelwurm,

ich habe auch so einen Brüllwürfel. Auch ein älteres Nokia-Model. Meist findet es Verwendung als Weckdienst oder eine notwendige SMS verschicken. Telefonate beziehen sich nur auf kurze
Informationen. Aber ich habe schon von Menschen gehört die schreiben in einem Monat bis zu 1500 SMS ??????

Wahrscheinlich kommt die nächste Generation Mensch mit einem verlängerten Daumen zur Welt, damit alle Tastenbuchstaben noch flexibler erreicht werden.

Zu den Kommentaren in dem von dir empfohlenen Webeintrag: Es ist immer oder fast immer ein Schaden der anderen. Das ist der Ausgleich!

Würdest du dich auf die Suche machen nach den zwei "superintelligenten Vollidioten" aus der Geschichte als alles anfing?

....und es begab sich in Tat wirklichen Begebenheit folgendes Szenario ....


Tatzelwurm 02/20/2011 12:33



Die nächste Generation bekommt ihre SMS-Tafel gleich bei der Geburt in die Haut implantiert und die übernächste hat es dann schon im Erbgut, dass SMS-Tafeln automatisch wachsen.


 


Das sehe ich auch so, es hat alles zwei Seiten, eine hilfreiche und eine zerstörerische. Man macht es sich zu bequem, wenn man sagt, man könne nichts machen und resigniert. Jeder kann was tun,
auch Niedrigverdiener. Man kann z.B. das Bewusstsein schärfen, sein Handy (und andere Dinge) nicht der Mode unterwerfen und das Zeug ständig wechseln. Man kann immer das wählen, das die längste
Lebensdauer hat und sich viel mehr über die vielen Tauschmärkte organisieren. Also, als erstes heißt es wohl an der eigenen Bequemlichkeit arbeiten.


 



Die Quantlerin 02/17/2011 14:00


Tja: "Diese Video ist zur Zeit nicht verfügbar. Wir bitten um Ihr Verständnis." Zitat aus dem Link von der Freidenkerin.
Ist der Link schon zu lange im Netz gewesen? Die verschwinden ja immer nach einer gewissen Zeit - stimmt das ?
Oder ... zu unbequem? Diese Frage kann man sich auch stellen, falls obiges nicht zustrifft.
"fragend in die Runde guck"


Tatzelwurm 02/19/2011 20:45



Hallo Quantlerin,


auf arte bleiben die meisten Videos nur eine Woche stehen. Aber zum Glück hat die Freidenkerin ja viel dazu geschrieben.


Liebe Grüße, Monica



Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.