Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
24. Juni 2012 7 24 /06 /Juni /2012 23:26

Etwa vor zweieinhalb Jahren hatte mir ein Handleser angeraten zu beten, um leichter Kontakt zur Geistigen Welt herstellen zu können.

Sogleich regte sich in mir heftigster Widerstand, aber ich spürte, dass sein Rat gar nicht mal so schlecht war. Es ist an der Zeit, dass ich meine Blockaden überwinde und die Erlebnisse loslasse, die dazu geführt haben, dass ich Gebete nur mit dem viel zu engen, christlichen Weltbild meiner Gemeinde aus der Kindheit verbinde. So dachte ich damals.

 

Seit diesem Besuch beim Handleser beschäftige ich mich immer wieder mal mit Gebetstexten. Schaue ich sie mir genauer an, merke ich, warum ich mit ihnen Schwierigkeiten habe. Bisher habe ich noch kein einziges Gebet gefunden, das ich so wie es ist, übernehmen könnte.

 

Allzu oft wird die Verantwortung nur auf Gott geschoben oder der Text bekräftigt die Opferhaltung und die Sicht, dass die widrigen Umstände allein aufhören sollten, aber dass sie nichts mit einem selbst zu tun haben. Gott ist die einzige Hilfsquelle, nur ganz selten wird er drum gebeten einen zu unterstützen, wenn man sich selbst auf den Weg macht. Viel zu selten wird drum gebeten, dass die Eigeninitiative stärkende Energie bekommt. Aber kommen wir wirklich aus dem Schlamassel, wenn wir nur drauf warten, dass Gott es schon machen wird?

 

Viele der Gebete sind zudem versteckt manipulativ oder verurteilen auf subtile Weise Andersdenkende. Kann man das mit unserem heutigen Bewusstsein noch vertreten?

 

Wie geht es Euch damit?

Was hat Euch geholfen leichter Kontakt zur Geistigen Welt zu bekommen?

 

Denn der vorgeschlagene Weg, der funktioniert bei mir leider so gar nicht und ich möchte es mir erarbeiten noch schneller und sicherer Botschaften zu empfangen. Und zwar im privaten Bereich, denn gerade da fühle ich die Blockaden, anders als wenn es in der Arbeit um andere Menschen geht.

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Kiat Gorina 08/24/2012 07:38

Bei Gebeten ist es wie mit anderen magischen Texten - ja, in meinen Augen sind auch Gebete etwas Magisches: Wer mit dem Verstand an Gebete herangeht, hat schon verloren! Wer alles loslässt und sich
voll seiner Sensitivität und seiner Intuition überlässt und das Denken abstellt und die Gedanken kommen und gehen lässt, hat gewonnen ...

Tatzelwurm 10/31/2012 22:21



Ja, da ist was dran. Vielleicht kann ich deshalb am meisten mit den Taizé-Liedern anfangen, da bin ich am wenigsten im Kopf.


Sorry, war keine Absicht, habe nur übersehen, dass Kommentare angekommen sind, da meine Yahoo-Mailbox deaktiviert war. Computermäßig bin ich sowas wie ein Dinosaurier. *g*



Sabienes 07/02/2012 16:46

Gerade in Momente allerhöchster Not habe ich schon Stoßgebete von mir gelassen. Aber mir geht es so wie dir: ich kann mit den üblichen kirchlichen Gebeten nichts anfangen. Sie inspirieren mich
nicht mal besonders.
Aber das müssen sie auch gar nicht.
LG
Sabienes

Tatzelwurm 07/10/2012 01:38



Liebe Sabienes,


 


von den kirchlichen Gebeten sind die aus Taizé die einzigen, die mich ansprechen. Vielleicht aber auch nur, weil ich den Gesang mag und den Text ignoriere.


 


Liebe Grüße, Monica



Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.