Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
12. April 2011 2 12 /04 /April /2011 09:09

Eine der heutigen Suchanfragen im Weblog:

 

Bachblüten einschwingen - wie oft?  

 

Wenn man die Technik des Einschwingens von Bachblüten oder homöopathischen Mitteln beherrscht, dann ist man in der Regel eh schon fühliger. Drum empfiehlt es sich auf die eigene Befindlichkeit zu achten. Der Körper sagt es einem genau wie oft man es braucht. Und zwar, weil ein Bedürfnis danach entsteht oder dieses von selbst verschwindet.

 

Wende ich die Technik bei Tieren an, dann achte ich auf mein Hilfsgerät (Tensor, Pendel). Ab dem Moment, wo sich nichts mehr dreht, ist es genug. In der Regel brauchen Tiere seltener Gaben als Menschen. Per Tierkommunikation, sprich telepathisch, vermittel ich dem Tier, dass es entweder telepathisch melden soll, wenn es wieder "Nachschub" braucht oder es dies durch ein vorher ausgemachtes eindeutiges Verhalten zeigen soll. Tiere spüren nämlich sehr genau, wann eine Wirkung nachläßt. Sie müssen es nur mitteilen können.

 

Das "Einschwingen" geht aber auch ohne Tensor und Pendel, einfach mit der Hand. Entweder ich nehm das Fläschchen in die eine Hand und stell mir vor wie die Information aus diesem durch meinen Körper in die andere Hand wandert und von dort aus ausgesendet wird oder ich verbinde mich mit der Information des Mittels und sende diese über meine Hand. Das funktioniert aber nur, wenn ich selbst diese Bachblüte oder dieses homöopathische Mittel schon mal genommen habe.

Dies wirkt übrigens nur deshalb, weil es sich nicht um einen Wirkstoff handelt oder um Energie, sondern um Informationen.

 

Abschließend noch ein rechtlicher Hinweis:

Bachblüten und homöopathische Mittel dürfen nur Heilpraktiker und Ärzte einsetzen. Nachzulesen im Arzneimittelgesetz. Selbst wenn man auf energetischer Ebene damit arbeitet, darf man mit diesen Mitteln somit offiziell nicht am Klienten arbeiten, sondern nur sich selbst helfen. Also, auch das Einschwingen in eine Flasche Wasser ist eigentlich verboten, wenn man diese jemanden andern mitgeben will. Und auch, wenn einige Geistheiler das so machen, heißt das deshalb nicht, dass es erlaubt ist. 

Somit sind die Tipps zum einschwingen nur für Euch selbst gedacht. Zum Beispiel, wenn Ihr grad die Mittel nicht zur Hand habt.

Bei Tieren darf man es einschwingen, sofern das Tierschutzgesetz beachtet wird.

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Tatzelwurm - in Geistheilung
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.