Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
7. Februar 2011 1 07 /02 /Februar /2011 10:13

Es tauchen Fragen zur Wetterkerze auf, auch genannt Gewitterkerze oder in einigen Regionen Schauerkerze.

 

Was macht sie aus? Wie unterscheidet sie sich zur früher benutzten Sterbekerze?

 

Die Wetterkerze ist schwarz, so unterscheidet sie sich gleich deutlich von den andern Kerzen im Haus und wird nur für den Zweck benutzt, für den sie gedacht ist.

 

Sterbekerzen waren auch schwarz, aber durchgehend schwarz, auch sie wurden in der Regel zu Mariä Lichtmess geweiht. Es wurden schon auch weiße Kerzen als solche benutzt, aber diese sind halt arg schlecht von den gewöhnlichen Haushaltskerzen unterscheidbar. Drum würde ich persönlich schwarze bevorzugen.

 

Die Wetterkerzen dagegen sind ebenso schwarz, haben aber eine "Bauchbinde", sprich, meist ein kleines Bildchen in der Mitte. Abgebildet sind z.B.

- die Maria mit Kind

- ein Heiliger

- oder der Wallfahrtsort, an dem die Kerze gekauft worden ist.

 

Es taucht die Frage auf, warum sie schwarz ist. Eine wirklich befriedigende Antwort habe ich bisher noch nicht gefunden. Aber wenn man sich vorstellt, dass durch das Gewitter alles dunkel um einen herum ist und die dunkle Kerze mit der hellen Banderole angezündet wird, dann hat das auf manch Gläubigen eine beruhigende Wirkung, wenn die Maria so eine Strahlkraft im Raum hat. Nicht umsonst sind die Banderolen sehr hell, oft sogar mit Silber versetzt.

 

Wetterkerze.jpg

 

 

 

Was ist bei der Weihe zu beachten?

 

Wenn man die Kerzen kauft, sind sie noch nicht geweiht, denn Geweihtes wird nicht verkauft. Die Weihe geschieht bei den Katholiken im Lichtmess-Gottesdienst.

Aber im Grunde genommen kann sich jeder selbst an die Geistige Welt anbinden und sie weihen. Wichtig dabei ist, dass es voll aus dem Herzen kommt und dass man lichtvolle Wesen anspricht, wie Jesus oder Maria.

 

Günstig ist es schon, dies am 2. Februar zu machen, denn an diesem Tag ist die Energie für Schutzwirkung optimal. Aber natürlich weihe ich auch unterm Jahr Kerzen, wenn mir dieses oder jenes ausgeht.

Traut Ihr Euch selbst das nicht zu, dann hilft Euch sicher gerne gegen eine kleine Spende der örtliche Pfarrer.

Und man kann auch doppelt moppeln und selbst weihen und die Kerzen mit dem Weihwasser aus einem Pilgerort besprenkeln.

 

 

 

 

Was mache ich, wenn ich keine Wetterkerze im Haus habe, gibt es da Alternativen?

 

Die gibt es.

Die Bräuche sind regional verschieden. Man kann z.B.

- mit einem Gebet geweihte Palmkatzerln, die früher im Herrgottwinkel aufgehoben worden sind, in das Herdfeuer werfen

- oder auch Teile vom Kräuterbuschen aus den Frauendreißiger, nachdem der geweiht worden ist.

- Gleiches gilt für geweihte Kränze.

 

Schützen sollen übrigens auch die alten Wachsstöckl. Und früher hatte der Mesner die Aufgabe durchs Läuten der Glocken das Gewitter zu vertreiben. Das Läuten sollte also nicht nur vorm Wetter warnen.

 

 

Und nicht vergessen, die Wetterkerze kann auch für ein guad's Wetta sorg'n. Sprich, das häusliche Gewitter vertreiben.

Aber natürlich nur, wenn man auch was dafür tut und bereit ist die Schuld nicht nur beim andern zu suchen, sondern sich zu versöhnen und aufeinander wieder zuzugehen.

 

Und abschließend noch ein hervorragend recherchierter und geschriebener Artikel.

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.