Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
28. Februar 2011 1 28 /02 /Februar /2011 22:09

Inkarnieren Tiere? Diese Frage stellte sich heute jemand.

 

Ja klar.

 

Ich glaube, nicht wenige sind verblüfft, wenn sie nach einer langen Lebensreise wieder in der Geistigen Welt landen, darüber wie begrenzt doch ihr Weltbild gewesen ist. Und welche Möglichkeiten Seelen in Wirklichkeit haben.

 

Sehr viele glauben gar nicht dran, dass es nach dem Tod überhaupt weiter geht.

Die nächste Einschränkung in der Vorstellung: Es gibt keine Reinkarnation. Doch, sogar im frühen Christentum wußte man noch darum.

 

Ich selbst brauchte lange, bis ich verstand, dass die Verstorbenen in der Geistigen Welt keine Trauer über die Trennung empfinden, da sie jederzeit um uns rum sein können, so wie zuvor und dass sie wirklich alles mitbekommen. Nur wir nehmen sie halt - zumindest ohne Schulung - noch nicht wahr. Dabei ist zwischen unseren Welten nur so eine Art Schleier.

 

Die nächste Denkhürde: Die Evolution geht ordnungsgemäß vom Einzeller über die diversen Zwischenstationen bis zum Menschen als Krone der Schöpfung. Dieses hierarchische Denken haben wir aber nur hier auf der Erde, so etwas gibt es in der Geistigen Welt nicht. Und so unterstützt uns manch ehemalige menschliche Seele in einem Tierkörper, ohne dass wir es ahnen. Also, in unserem Kulturkreis. Gerade der Hinduismus weiß sehr vieles, wenn es um Inkarnationen geht und sie gehen mit Tieren sehr respektvoll um, denn ihnen ist bekannt, dass ein Ahne in diesem stecken könnte.

 

Am längsten habe ich gebraucht, bis ich verdaut habe, dass Seelen nicht so einheitlich sind, wie ich es mir vorstellte. So kann sehr wohl ein Seelenanteil auch mal zu Besuch in einem Tierkörper sein. Und ganz ungeduldige tierische Mitbewohner, die zu Lebzeiten nicht aufmerksam genug gewesen sind und dadurch ihren Körper verloren haben, die schaffen es sich mal zwischendurch schnell mal den Körper eines anderen Tieres mit dessen Seele zu teilen. Und so kann man mit seinem Lieblingsmenschen zwischendurch mal wieder kuscheln.

 

Wenn man es schafft auch Undenkbares zuzulassen und den Tieren zuhört, dann darf man die ganze Bandbreite der Möglichkeiten kennenlernen.

Es geht also längst nicht mehr nur um die Frage, ob Tiere inkarnieren, spannend wird es, wenn man erfahren darf wie dies ganz konkret abläuft.

 

Trotzdem, ich bin froh drum, Bestätigungen in diversen Büchern über traditionellen Schamanismus gefunden zu haben, sowie in einigen über Tierkommunikation. Sonst hätte ich schon arg an dem gezweifelt, was ich erfahren durfte. So leicht ist es nämlich nicht das eigene Weltbild Stück für Stück zu erweitern. Und meines war ursprünglich mal sehr angepaßt.

 

Wer mehr drüber wissen will, der kann z.B. im Netz unter dem Stichwort Walk-in und Tiere recherchieren.

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.