Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
10. Oktober 2010 7 10 /10 /Oktober /2010 14:13

Wie macht Ihr das eigentlich, wenn neue Kraftgegenstände zu Euch nachhause kommen?

Begrüßt Ihr sie?

Kriegen sie einen speziellen Platz?

Oder tauchen sie in den Alltag ein wie andere Gegenstände?

 

Bei mir kommen sie zuerst auf den Hausaltar.

Werden mit Licht und Opferschnaps begrüßt. Wenn ich das Gefühl habe, dass sie wirklich angekommen sind, dann überlege ich mir wo sie hinpassen und sie bekommen ihren endgültigen Platz. Oder vielmehr den Platz, der gerade dafür stimmig ist.

 

Begrüßungsaltar

 

Hier ist z.B. gerade der Hausaltar bevölkert mit den unsichtbaren Wesen der Charivari-Beute der letzten Wochen. Sowie einem Geschenk (Anstecknadel mit Grandeln) und etlichen Zähnen von einem Wildschwein, die für das Herstellen von Kraftgegenständen gedacht sind. Im Hintergrund sind zwei Rehgesichter, die schon seit über einem halben Jahr nicht mehr von diesem Platz weg wollen.

 

 

 Charivari.jpg

 

Wenn Ihr auch solche Altäre oder Ecken habt, habt Ihr Lust ein Foto davon zu machen, es auf Euer Weblog zu stellen und einen Link dorthin einzustellen?  

 

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Tatzelwurm - in Schamanismus
Kommentiere diesen Post

Kommentare

elcor-larax 10/14/2010 07:55


liebe monica,

oja sie werden dann schnell zum deko-werk oder wenn es selten dümmlich wird bekommen die dinge ein eigenleben und auf und davon....

liebe grüße,
alma


Tatzelwurm 10/15/2010 00:54



Liebe Alma,


jo, das kenn ich auch. Auch, dass einige Dinge so lange unauffindbar sind, bis man sie richtig schätzt oder in ihrer eigentlichen Bedeutung erkennt. Ging mir mit einem Charivari-Teil meines
Vaters so, mit dem ich nie was anfangen konnte, da ich nicht wußte, was es war. Vor kurzem fand ich auf einer Seite ein ähnliches Ding, da wurde mir klar, dass der Bügel samt Anstecker zu den
uralten Amuletten meines Vaters gehörten. Das Teil hatte sich echt gut versteckt, so dass es nicht flog.


Liebe Grüße, Monica



elcor-larax 10/12/2010 12:23


Liebe Tatzelwurm,

das ist eine gute Frage und ich musste erstmal grübeln? Grübeln? Ganz einfach, in meinem Haushalt werden auch alltägliche Dinge mal schnell zu einem Kraftwerkzeug definiert und nach getaner Arbeit
wieder end-definiert! Dann ist es eine weitere Frage ob es ein Kraftwerkzeug für einen selbst oder jemand anderen ist? Das ist echt grübelig...

liebe Grüße,
Alma


Tatzelwurm 10/12/2010 13:33



Liebe Alma,


jo, das kenn ich mit dem schnell mal was umfunktionieren und hinterher wieder in den Alltag einreihen. Bei mir bekommen auch die Wesen hinter den ausgestopften Tieren oder Gegenständen
(Bali-Drache,...) einen zeitlich begrenzten Auftrag und werden hinterher feierlich mit einem "Danke schön!" wieder davon befreit.


Kraftgegenstände für andere .... *auch grübel* wie mach ich denn das so? Entweder ich stelle mit demjenigen zusammen etwas her und dann initiieren wir diesen Gegenstand hinterher oder ich
mache etwas und derjenige bekommt die Anleitung, wie er diesen Gegenstand selbst aktivieren kann. Mir ist auch wichtig klarzustellen, dass man ganz regelmäßig mit diesen Dingen Kontakt aufnehmen
muss. Denn sonst werden sie schnell vom Amulett zum reinen Schmuckstück oder vom Kraftgegenstand zum unnützen Rumsteherle.


Einen lieben Gruß, Monica



Sabiene 10/10/2010 17:19


Ach so, Rehgesichter.
Ich habe die 2 Gestalten für Wolpertinger gehalten.
;-)
Sabiene


Tatzelwurm 10/10/2010 17:30



Hallo Sabiene,


stimmt, sie haben etwas ähnlich Geheimnisvolles wie unsere guten alten Wolpertinger. Irgendwo habe ich sogar noch einen. Einen jener Wolpertinger, die auf einer Seite zwei kürzere Füße haben als
auf der anderen, damit sie bequemer um den Berg herumgehen können. Wenn ich ihn finde, dann stelle ich ihn hier rein.


Die Rehgesichter habe ich bei Ibäi erstanden unter der Rubrik Perchtenmasken. Dafür müssen sie allerdings erst noch verarbeitet werden.


Liebe Grüße, Monica



Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.