Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
10. Januar 2011 1 10 /01 /Januar /2011 10:08

Witzigerweise ist meine Freundin und Kollegin Maria E. Bartl heute ebenfalls über eine Anfrage in ihrem Weblog gestolpert, die auch mich gereizt hatte, drauf einzugehen. Schon seit einer Weile häufen sich kritische Suchbegriffe in meiner Weblogstatistik-Aufzeichnung.

 

Ihr Weblog-Beitrag 

 

Ich erspare mir auf die Punkte einzugehen, die sie schon erwähnt hat. Ergänzen möchte ich es durch folgende Hinweise:

 

 

 

6. Anbindung nach oben

Gelernt habe ich es mich nach oben anzubinden und zwar durch die Formel "Licht und Information".

Was ist Information? Ist man damit immer automatisch mit dem Göttlichen verbunden, nur weil man das glaubt?

In den meisten Kursen wird in der Regel nicht drauf hingewiesen, dass es wichtig ist, das regelmäßig zu überprüfen, mit wem man sich überhaupt verbindet.

Die Zweipunktmethode / Quantenheilung ist eine sehr, sehr hilfreiche und wirkungsvolle Methode. Aber wie bei vielen dieser Dinge, wird sie auch gerne von weniger lichtvollen Kräften unterwandert, um eben genau diese Wirkung zu unterbinden.

Mal ehrlich, wer schaut da schon genau hin?

 

Wer macht sich schon, wenn er es nicht gleich von Anfang an gelernt hat, sich überhaupt Gedanken darüber, ob er "richtig eingestellt" ist, wenn eine gewünschte Entwicklung in eine ganz andere Richtung geht und die Probleme sogar wachsen?

Warum wird man nicht mal hellhörig, wenn die Schwierigkeiten immer mehr werden, bis sie einem über den Kopf wachsen, anstatt sich so nach und nach aufzulösen? Und wenn man, anstatt in die eigene Kraft zu kommen, immer mehr den Boden unter den Füßen verliert?

Niemand warnt in der Regel die Kursteilnehmer, besonders wachsam beim arbeiten zu sein, wenn sie an einem Ort wohnen, der von äußerst negativen Ortsgeistern besetzt wird. Aber genau das ist extrem wichtig.

 

Ich finde es schade, wenn Menschen an ihren Fähigkeiten zweifeln, nur weil sie in viel zu großen Gruppen eingewiesen worden sind. Aber genauso schade finde ich es, wenn sie von dieser tollen Methode weg kommen, nur weil die ganzen schamanischen Grundtechniken, die eigentlich zur Zweipunktmethode / Quantenheilung gehören, weg gelassen worden sind.

Man findet in den Kursausschreibungen rein gar nichts in Richtung Reinigung, Schutz und Schulung der Achtsamkeit dämonischen Kräften gegenüber, die eine positive Entwicklung boykottieren können oder sogar ins Gegenteil verkehren. Das gibt es einfach nicht, denn alles geht ja angeblich kinderleicht.

 

 

 

 

7. Fehlendes Element: Erdung

Und das fällt mir auch auf. Wenn auf Erdung nicht geachtet wird, dann kann das ebenfalls hübsch in die Hose gehen.

Wenn jemand nicht wirklich geerdet wird, auch keine Ahnung davon hat, wie wichtig das ist und welche Techniken es gibt, dann kann es sogar passieren, dass man sich aus dem Alltag beamt.

 

Die Methode ist ja sooo leicht und alles kommt irgendwann von selbst. Pustekuchen. Wenn man nicht gleichzeitig an seinen festgefahrenen Mustern im Alltag arbeitet, sondern nur auf Wunder wartet und die ganze Verantwortung an die Geistige Welt abgibt, dann tut sich da rein nichts.

 

Im Gegenteil. Es ist auch bei der Quantenheilung wie bei jeder spirituellen und esoterischen Methode die Gefahr gegeben, dass man realitätsfern wird, wenn man auf den Zug auffährt "alles geht ja kinderleicht", also "well ich da mal rum" und dann löst sich alles von selbst auf.

 

So wird es ja auch nicht selten versprochen. Und damit kommen wir zum nächsten Punkt.

 

 

 

 

8. Der Zeitfaktor

 

Alles soll mit der Zweipunktmethode oder Quantenheilung schnell gehen. Tut es ja auch, sogar enorm schnell.

Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaber ..... es gehört ein Zusatz dazu, damit das nicht mißverstanden wird.

Es geht schnell im Vergleich zu früher. Damals konnte es nämlich u.U. ein komplettes Leben dauern, bis man bestimmte Aspekte in seinem Leben so bearbeitet hatte, dass sie sich auflösten.

 

Die Hilfe durch Psychotherapie gibt es in der Entwicklung der Menschheit ja auch noch nicht allzu lang. Nun konnten Entwicklungsprozesse schon etwas schneller ablaufen, weil man genau hinschaute und weil man eine geschulte Hilfe bekam, um sich aus den üblichen Verwicklungen eines Menschenlebens zu befreien.

Aber mal ehrlich, auch hiermit dauerte es u.U. auch einige Jahre, bis ein spürbarer Erfolg eintrat. Bis man nicht mehr wie sonst in den ewig gleichen Verhaltensmustern und im Leiden festhing.

 

Mit Hilfe der Zweipunktmethode / Quantenheilung geht es wirklich rasant. Aber immer im Hinblick darauf, wie lange Entwicklungsprozesse früher dauerten.

Dieses ständige "kinderleicht und blitzschnell auflösen" lässt teilweise die Erwartungshaltung ins Uferlose schnellen.

Da ist bei nicht wenigen die Vorstellung vorhanden, eine einzige Sitzung sei nötig und dann sei man sein Problem los. Hmmmmm .... nicht wirklich.

 

Klar, das gibt es schon auch mal. Aber nur in den Fällen, in denen man schon intensiv an genau diesem Punkt gearbeitet hatte. Und wenn man bereit war schon vorher sich alles genau anzusehen.

Mit diesem genau hinsehen hapert es aber schon bei den meisten. Und erst recht bei denen, die für Entwicklungsprozesse nicht die nötige Geduld mitbringen, sondern die kommen, weil diese Methode ja angeblich schnell alles von alleine auflöst.

 

Ich muss schon auch bereit sein mir Dinge genau anzusehen. Vor allem Dinge, die weh tun, die mit Schuld zu tun haben oder bei denen noch keine Versöhnungsarbeit stattgefunden hat. Die Methode unterstützt einen nicht beim Trend zu verdrängen und wegzuschauen oder Dinge schön zu reden.

 

 

Die Methode ist toll, ich bin von ihr derart überzeugt, dass ich fast täglich mit ihr arbeite. Aber ich fände es nicht schlecht, wenn man mit ihr realistischer werben würde. Damit viel mehr klar ist, dass auch bei ihr Eigenaktivität gefordert ist und nicht nur einfach Probleme von jemanden andern "weg gequantelt" werden.

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Sabiene 01/10/2011 17:06


Ich habe vor 1 Monat einen Infokurs in Quantenheilung gemacht und komme gar nicht gut damit zurecht. Vielleicht bin ich aber viel zu sehr Reikianer.
Der Ansatz von diesen beiden Energiesystemen ist ja ganz ähnlich. Aber die Arbeit damit ist doch sehr unterschiedlich und vielleicht sogar etwas ... zu ... schnell ...?
Ich weiß nicht.
Aber bei Reiki habe ich auch schon festgestellt, dass man sich den Mund fusslig reden kann, um falsche Parolen klarzustellen und trotzdem wird immer wieder mal ganz einfach Quatsch erzählt oder
sogar praktiziert. Kein Wunder, dass dann solche Systeme mit der Zeit in Misskredit geraten.
LG
Sabiene


Tatzelwurm 01/10/2011 17:13



Liebe Sabiene,


wie hast Du dieses "zu schnell" erlebt? Was ging Dir zu schnell?


War das ein Ganztageskurs oder ein Schnupperabend? Und was hättest Du gebraucht, um damit besser zurecht zu kommen?


Fragende Grüße, Monica



Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.