Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
1. Juni 2011 3 01 /06 /Juni /2011 08:51

Ui, was für ein supertolles Versprechen:

Jetzt gibt es die Kombination aus "Quantenheilung - wirkt sofort und kinderleicht zu lernen" und dem Versprechen, von Fragen, die sich so anfühlen wie ...  (nein, ich schreibe das Wort jetzt nicht, denn diese Kombination wird sicher der neueste erfolgsversprechende Slogan der kommenden Monate und dann hab ich noch rückwirkend eine Anklage am Hals, weil ich deren Super-Slogan geklaut hätte.) Aber laßt mal Eure Phantasie spielen, der Vergleich fühlt sich ähnlich an wie "watteweiche Wolken".

 

Bleiben wir mal bei diesen watteweichen Wolke-Fragen, mit denen für teure Kurse geworben wird.

Das ist doch genau das, was wir uns alle wünschen (hab ich auch mal, gebe ich ehrlich zu). Ich veränder meine Welt, es ist kinderleicht und werde durch wohltuende Fragen weiter gebracht, wow.

*stutz*

Hmmm ... wohin werde ich denn da gebracht?

 

Mal ehrlich, glaubt Ihr wirklich, dass einen watteweiche Wolken-Fragen helfen werden zur Eigenverantwortung zu gelangen? Zur Eigenverantwortung, die die Basis ist, um dauerhaft etwas zum Positiven zu verändern. 

Oder ist das einfach eine Illusion, die so verlockend ist wie eine Tafel unsrer Lieblingsschmelzschokolade? Und ja, genau dort werden wir mit diesen Versprechen hingebracht, in die Welt der verzärtendelnden und schmeichelnden Illusionen.

 

Da ist doch Enttäuschung schon wieder vorprogrammiert. Genauso wie bei der Quantenheilung mit dem Slogan "wirkt sofort und ist kinderleicht zu erlernen".

Leicht zu erlernen ja, aber doch nicht in diesen Massenveranstaltungen. Oder in Kursen, die überall gleich verlaufen und vollkommen die ganz persönlichen Wahrnehmungskanäle außen vor lassen. Aber darüber habe ich hier schon oft genug geschrieben - siehe unter der Kategorie "Quantenheilung / Zweipunktmethode".

 

Jetzt auch noch dieses Versprechen, der Fragen, die andeuten, dass sie nicht unbequem sein werden, dass sie uns höchstens so was wie verwöhnen werden.

 

Klar, die hätte ich auch manchmal gerne. Dinge, die keine mühsame Vergebungsarbeit fordern. Fragen, die einfach nur nett sind. Aber würde mich das wirklich weiter bringen?

 

Seid bitte Euch ehrlich gegenüber. Was bringen schmeichelnde Plaudereien wie unter Freunden, die drauf aus sind, sich nur Gutes zu tun? Aufmerksamkeit und das kurzfristig befriedigende Gefühl einen schönen Abend gehabt zu haben.

Ändert sich dadurch was in meinem Leben?

Nein, oder nur für die kurze Zeit des Gesprächs samt seines wohligen Nachklangs.

Aber die Schulden türmen sich weiter auf, die Kriege in verkorksten Beziehungen enden nicht, der Konflikt zwischen den Generationen schmilzt nicht, die Arbeitssituation bleibt gleich krankmachend, ich stecke weiter in den ewig gleichen nevigen Kreisläufen. Ich bleibe in der Opferrolle stecken, weil ich nicht die Blockaden angehe und sie auflöse.

 

Habt Ihr dagegen schon mal das bereinigende Gefühl erlebt von einem Gespräch, das im ersten Moment vielleicht sehr unangenehm war, weil einem jemand einen Spiegel vorgehalten hat? Plötzlich war wieder im Bewusstsein, dass man einem Konflikt nicht ewig ausweichen und ihn schön reden kann, sondern an einer Änderung arbeiten muss. Neue Ideen tauchen auf, man bemüht sich wieder um Lösungsstrategien und will sich aus diesem Sumpf aktiv befreien.

 

Sorry, aber genau das braucht es, um wirklich was verändern zu können, alles andere wäre ein nettes Einlullen.

 

Trotzdem, ich kann es verstehen, dass man lieber auf Elfen hofft und da drauf, dass der persönliche Engel schon alles für einen erledigt, wenn man es sich nur richtig wünscht. Und lilafarbene Duftkerzen sind nun einmal befriedigender als jemand, der einen an Punkte bringt, die man nicht sehen will.

 

Vielleicht hilft es jedoch, wenn man für sich viel klarer trennt zwischen Wellness und Arbeit an den nötigen Veränderungen  im eigenen Leben.

Beides braucht es, aber bitte nicht so vermischt, dass alles so bleibt wie es ist, samt den Dingen, die einen auf Dauer enorm belasten.

 

Es gilt genau hinzuschauen. Zu welchen Veranstaltungen zieht es mich? Was will ich damit bezwecken? Und dann wählt nicht die Kurse aus, die Euch ein Verhätscheln versprechen, wenn Ihr eigentlich dringend wirksame Veränderungen braucht.

Schon bei der Wahl des Kurses oder des Angebots der Sitzungen bei Geistheilern, Schamanen oder Quantenheilern geht der Start in eine höhere Eigenverantwortung los.

 

Und die Erholung kommt als Belohnung hinterher und zwar wirklich rein als Wellness oder Verwöhnprogramm. Als verdiente Belohung fürs arbeiten an sich und seinen Blockaden.

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.