Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
29. Juni 2011 3 29 /06 /Juni /2011 08:12

Ich hoffe, derjenige liest noch einmal hier mit, der folgende Stichwörter eingegeben hat: "Tatzelwurm Quantenheilung Wann fällt man um".

 

 

Wann fällt man um?

 

Manche gleich, wenn die zwei Punkte verbunden sind und die Transformation beginnt.

 

Aber Vorsicht, wartet nicht immer auf ein Umfallen und stellt Eure Arbeit gleich in Frage, wenn dieses nicht kommt. Denn

- manche schwanken vielleicht nur minimal

- fallen überhaupt nicht um

- spüren etwas ganz anderes, das sie übersehen, weil sie auf das spektakulärere Umfallen warten.

 

Das Umfallen ist einfach ein toller Showeffekt und dadurch entsteht die Erwartung, dass das immer so ist und bei jedem.

Ich selbst z.B. flog noch nie um, sondern spürte nur eine minimale Veränderung in der Körperwahrnehmung.

 

Und es hat schon auch was mit einer gewissen Erwartungshaltung zu tun.

Im Internet gibt es ein Video, da wartet die Quantenheilerin immer drauf, dass ihre Klientin nach jedem Satz in den Stuhl kippt. Diese achtet natürlich verstärkt drauf, dass sie das ja wahrnimmt und kippt dann ganz brav in ihre Sitzgelegenheit.

Hmmm .... aber mal ganz ehrlich, das dauert aber schon ein bisserl lange, wenn der Klient jedesmal fliegen muss, und das so seine Minuten dauert, oder? Recht viel bearbeitet man in so einer Sitzung nicht.

 

Ich weiß nicht, vielleicht bin ich da ein bisserl zu streng, aber ich finde, dass man nicht gleich direkt nach einer Quanten-Zweipunkt-Matrix-Wochenendausbildung mit Klienten arbeiten sollte, sondern erst einmal ganz viel an sich selbst. Oder noch besser erst einmal viel in einer Übungsgruppe, in der man sich gegenseitig "bequantelt".

Denn wenn das "Quanteln" in Fleisch und Blut übergegangen ist, dann legt man auf solch einen Zauber keinen Wert mehr, sondern sieht das Quanteln als einfaches, effektives und schnelles Arbeitswerkzeug.

 

Seid Ihr selbst Klienten, würde ich Euch empfehlen zu Einführungsabenden hinzugehen, in denen die Wirkung per Umfallen demonstriert wird, denn das ist schon beeindruckend. Aber später in Arbeitssitzungen sollte das keinen großen Wert mehr spielen. Schließlich ist es ja nur für den Quantenheiler eine wichtige Information, wann er die Punkte hat, wenn er für den Klienten arbeitet. Und das spürt man mit Übung auch ohne umkippen des Klienten. Sucht Euch jemanden, der ein bisserl flotter drauf ist, als jemand, bei dem ihr die ganze Sitzung über brav in den Stuhl gleiten müßt.

 

Dass das Erleben des Umfallens ein Erlebnis und somit wichtig ist, das zeigt das Video von der Hanne Heintz sehr gut. Für sie war es wichtig, um ihre Skepsis zu überwinden.

Aber auch hier gilt, nicht nur ein Umfallen erwarten, sondern alle Körpersignale wahrnehmen. Es wäre schade, wenn jemand davon ausgeht, bei ihm würde das ja nicht wirken, nur weil dieser Effekt nicht auftaucht.

 

 

 

 

Mir ist ja schon so ein gewisser Grundhumor zu eigen. *gesteh*

Ich hab mir jetzt mal vorgestellt, was los ist, wenn in einer Sitzung nicht nur ein mageres Pünktchen bearbeitet wird, weil dauernd auf den Abflug gewartet wird, sondern so viel, wie wir jedesmal angehen. Würden wir unsere Klienten jedesmal auf ne Welle samt Flug warten lassen, wäre das so was wie Dauersport oder gleich ein Rundflug. *g*

 

Ob das Umfallen überhaupt stattfindet, das hängt also sehr von der Arbeitsweise des Quantenheilers ab und vielleicht auch wie lange er damit schon arbeitet.

Mit dem Umfallen zeigt man eher auf, dass tatsächlich ein Prozess in Gang gesetzt wird. Und das ist beim Erlernen der Methode interessant, damit der Schüler ein Gefühl dafür bekommt.

Aber bei uns sitzen die Klienten die ganze Sitzung bequem im Stuhl. Ausnahme: Wenn wir an Häusern und Grundstücken arbeiten. Aber da auch nur, weil wir herumgehen.

 

Drum ein Tipp: Auf die Welle achten, das ist am Anfang beim erlernen gut und vielleicht zwischendurch immer wieder mal, wenn man sich nicht ganz sicher ist, ob man grad wirklich was damit bewirkt. Aber achtet später lieber auf bequemere Körpersignale, die Euch zeigen, dass Ihr jetzt die zwei Punkte erwischt habt.

Es hat nämlich schon Vorteile, wenn man im Stuhl arbeiten kann.  ;-)

Und für den Klienten hat es finanzielle Vorteile, wenn mehr in einer Sitzung bearbeitet werden kann, weil weniger wert auf Demo gelegt wird.

 

Übrigens, auch bei manchem "Quantler" kann man erkennen, dass er die Punkte erwischt hat, achtet mal drauf. 

Bei manchen verändern sich die Gesichtszüge oder der Blick wird anders. Aber auch die Atmung oder Körperspannung kann sich verändern. 

Man kann aber, wenn man schon selbst damit geübt hat, sich gleichzeitig mit dem Quantenheiler in den Prozess einklinken und spürt dann am eigenen Körper, dass was passiert.  

So ist es auch möglich beim Schüler mitzuspüren, ob dieser die Punkte erwischt hat oder ob er zu schnell "luftquantelt".

Probiert es ruhig mal aus.

 

------------------------------------------------------------

 

 

Mehr zum Thema Quantenheilung / Zweipunktmethode / Matrix Energetics:

 

http://tatzelwurm-akademie.over-blog.de/categorie-11811938.html 

 

Übrigens, wenn Ihr mal die gewünschte Antwort nicht im Weblog findet, stellt sie doch gleich im Kommentar. Gleiches gilt für ganz andere Fragen zur Zweipunktmethode. Mir macht es Spaß sie hier zu beantworten.

Und auch wenn Ihr einen Beitrag erst Monate später lest, kommentiert ruhig, denn der Kommentar taucht auch bei uralten Postings auf und ich beantworte ihn dann in einem neuen Posting, anstatt in dem dazugehörigen Thread.

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.