Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
21. Februar 2011 1 21 /02 /Februar /2011 08:11

Über eine medial begabte Kollegin aus Innsbruck, mit der wir regelmäßig quanteln (= Quantenheilung / ZweiPunktMethode ausüben in Kombination mit schamanischen Reisen), sind wir auf Bruno Gröning gestoßen.

Gestern wurde hier in der Gegend ein Vortrag vom regionalen Freundeskreis Bruno Gröning angeboten. Groß war das Interesse nicht, wir waren nur zu zweit.

 

Es ist nicht wirklich zu empfehlen vorab schon zwei Bücher gelesen zu haben, die Stunde Vortrag kann sich furchtbar lang hinziehen, erst recht, wenn der Raum eiskalt ist.

 

Wir sollten uns an den Heilstrom anbinden und genau in den Körper spüren. Hinterher wurden wir gefragt, was wir gespürt haben. Anscheinend hat man dann irgendwas Richtiges zu sagen, um der Vortragenden Freude zu machen, aber man darf nicht ehrlich sagen, dass die eine das Gefühl hatte, dass sich ihr Körper auflöst und dass die zweite ehrlicherweise sagt, dass sie nur Eiseskälte im ganzen Körper gespürt hat. Blöderweise musste ich auch noch losprusten, als diese Eiseskälte dann interpretiert wurde als heilendes Regelungsmerkmal. Nee, echt nicht, es war einfach nur bitterkalt im Raum.

 

Was für ein Unterschied, wenn man durch jemanden, der gut channeln kann, mit Bruno Gröning selbst sprechen kann, wenn man spüren darf, was für ein hervorragender Geistführer er ist und wenn man ihn dann im Vortrag reduziert erlebt als Heilstrom-Lieferanten und Helfer fürs Krapfen backen. Zu Hilfe!

 

Ja, ein Teil der Lehre von Bruno Gröning ist es, dass man Dinge abgeben darf, die einem eine Belastung sind. Aber wie sehr bin ich da noch in der Selbstverantwortung drin, wenn ich ihn sogar als Küchenhilfe einsetze?

 

Was mir auffiel an diesem Abend:  

 

1.) Das ist der starke Drang alles schön zu reden. "Gleich ist es warm, denn wir haben die Heizungen eben aufgedreht." Bei dieser großen Raumgröße kann man durch einfaches Erfahrungswissen eigentlich schon erkennen, dass die Stunde sitzen eine Qual werden wird. Voll in der Eigenverantwortung sein, das hätte bedeutet, dass ich mir den Wirt vorknöpfe, bei dem ich den Raum angemietet habe und mit ihm eine Lösung finde, die für alle erträglich ist. Nur mit 2 Vortragsgästen kann ich in so einem Fall flexibel handeln.

 

2.) Alles Negative wird nicht angeschaut, sondern weg geschoben. Und zwar sehr vehement mit "Ich muss das nicht annehmen, ich muss das nicht annehmen, ich muss das nicht annehmen. ..."

Hmmmmm ..... egal wie oft ich sowas als Mantra vor mich hinbete, wenn ich damit, wie empfohlen, tatsächlich Probleme angehe, die in der Beziehung auftauchen oder in der Kindererziehung, dann löse ich damit nichts, dann bugsiere ich mich nur auf eine Illusionswolke und träume mir die Welt schön.

Schon mal überlegt, wie es dem Kind oder Jugendlichen geht, wenn das die Mama als einzige Lösungsstrategie vorweist?

 

3.) Dazu passend: Ich muss mich nur auf das Gute, also Gott konzentrieren und das Negative, sprich das Böse weg schieben, dann ist die Welt in Ordnung. Damit bleibe ich voll in der Dualität und arbeite nicht wirklich an der Lösung von Problemen. Es hat was von "Die Mama ... äh Gott wird es schon richten."

Und genau das sorgt dann dafür, dass Freundeskreisler negative Energien in ihren Treffen überhaupt nicht wahrnehmen, denn das wird nur ausgeblendet. Da ist kein Gefühl dafür vorhanden, wann es wichtig ist, Räume zu reinigen. Schon zweimal war ich in den Filmen von Bruno Gröning. Da herrscht eine Atmosphäre, die ist zum davon laufen. Weil viele diese "Bruno Gröning war ein verkanntes Opfer"-Energie nicht loslassen, ja sogar regelrecht einzementieren. Ja okay, das war damals, aber wie ist es heute?

Fühle ich mich stets nur mit dem Göttlichen verbunden, dann achte ich nicht drauf, wo ich eine ganz andere Energie fördere.

Wir leben nun mal in der Dualität, da gilt es stets beide Seiten im Auge zu haben, sonst gewinnt die andere Seite Überhand, ohne dass ich es merke.

 

4.) Flexibel auf Veränderungen reagieren, das wird anscheinend nicht wirklich gelehrt.

Wenn eh nur zwei Leute zum Vortrag kommen, die dann auch noch signalisieren, dass sie sich schon intensiv mit Bruno Gröning beschäftigt haben, dann würde ich denen nicht erzählen wer Bruno Gröning war und so weiter und so fort. Dann würde ich gleich mit der Fragerunde anfangen und den Vortrag komplett umschmeißen. Da anfangen, wo der andere steht, eine ganz wichtige Grundregel. So war es wirklich eine Stunde mit Null neuen Informationen.

 

Im Gegenteil, es wirkte alles furchtbar reglementiert und geordnet.

Wir zogen nicht einfach schnell in den warmen Hauptraum um, denn man trifft sich ja immer im Nebenraum.

Alle haben die ganze Zeit in einer bestimmten Körperhaltung da zu sitzen, man darf nicht einmal die Hände reiben, ohne dass man gleich hört, dass das jetzt dem Heilstrom gar nicht gut täte. Ja Himmel, das sich beschäftigen mit dem Heilstrom soll der Gesundheit dienen, nicht dazu, dass man sich auch noch ne Erkältung holt. Große Ratlosigkeit, als ich es auch noch wagte das zu formulieren.

 

Nee, meine Adresse hab ich nicht hinterlassen, um regelmäßig im Freundeskreis eingeladen zu werden.

Mir liegt mehr dran Bruno Gröning in seiner wahren Größe erleben zu dürfen, nicht als derjenige, der in kleine Weltbilder paßt und fürs backen zuständig ist.

 

Der Bruno Gröning Freundeskreis hat seine Berechtigung, ich kann mir durchaus vorstellen, dass er manchem den nötigen Halt in einer schweren Zeit gibt.

Aber ich bin dankbar drum, dass ich Bruno Gröning anders kennenlernen durfte. Und zwar in seiner ganzen Größe.

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Tatzelwurm - in Geistheilung
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.