Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
20. Oktober 2011 4 20 /10 /Oktober /2011 09:11

Eine der heutigen Suchanfragen lautet: "Wie kann ich das Abbeten oder Besprechen kostenlos erlernen?"

 

Warum ohne Gegenleistung?

Würde man das bei Leistungen von Handwerkern auch so fragen?

 

Eine finanzielle Not ist kein Grund nicht eine Gegenleistung in Form von Arbeitstausch - zum Beispiel über regionale Tauschbörsen oder als persönliches Angebot, wenn man bei einem Heiler anfrägt - anzubieten. Menschen, die das Wenden, Abbeten oder Besprechen beherrschen, das sind nicht selten ältere Menschen, meist Frauen. Diese sind u.U. froh drum, wenn ihnen schwere Gartenarbeit abgenommen wird, wenn Ihnen jemand fürs Beibringen die Wohnung durchputzt oder bei anderen Dingen hilft, die im Alter einfach schwer fallen.

 

Es ist auffallend wie viel Raum Anfragen einnehmen nach Dienstleistungen im spirituellen und heilerischen Bereich, die nur kostenlos sein dürfen. Ärzte, Heilpraktiker haben doch auch ihre festen Sätze, gleiches gilt für die Handwerker.

Ich frage mich immer wieder wieso energetische Arbeit für viele nichts wert ist, aber sie wird trotzdem in Anspruch genommen.

 

Es gibt etliche Bücher mit Anleitungen und Texten, es kann schon eine intensive Recherche in der nächst größeren Bücherei helfen. Zu finden sind die Sprüche u.a. in Werken über Aberglaube, altem Brauchtum, Geistheilung.  

Eine weitere Quelle: Regionale Märchenbücher. Und von denen findet man in der Regel viele auf Flohmärkten oder Tauschmärkten im Internet, so dass man die Sprüche für wenig Geld in Ruhe zuhause raus schreiben kann.

 

Ich würde empfehlen beides zu kombinieren, einerseits den persönlichen Einsatz bei der Suche in den Büchereien, anderseits das Erlernen vor Ort bei jemanden, der das schon seit vielen Jahren praktiziert.

Es geht ja nicht nur um das Erlernen von ein paar Sprüchen und Gesten, ganz wichtig ist ein guter Kontakt zur geistigen Welt. Und natürlich auch die persönliche Entwicklung zum Heiler, der dann für andere da ist.

Meiner Meinung tut gerade für den letztgenannten Aspekt eine wochenlange, intensive Recherche ganz gut. Denn man betritt einen Weg des inviduellen Lernens und kommt immer mehr in die Eigenaktivität hinein.

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Tatzelwurm - in Geistheilung
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Raabenweib 10/20/2011 11:59


ja, die selbstverständlichkeit mit der manche davon ausgehen, dass wir nix anderes zu tun hätten als die welt zu retten, ist manchmal erschreckend...
wenn sie nach österreich fahren will und mir tauschware mitbringt in form von lebensmittel oder kinderkleidung für meinen sohn, kann sies bei mir lernen. allerdings wird das einige zeit in anspruch
nehmen, sie woll sich dann schonmal auf eine jahrelange freundschaft vorbereiten. *lach*


Tatzelwurm 10/30/2011 10:31



*lach*


Na, das ist doch mal ein Angebot.  :-)



Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.