Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
22. Januar 2014 3 22 /01 /Januar /2014 22:44

Wie kann man Lichtmess mit Kindern feiern?

 

Wer nicht schon einen Jahreszeitentisch zuhause (oder in der Kita-Gruppe) hat, könnte dieses Fest zum Anlaß nehmen einen anzulegen. Man muss nicht immer mit Mutter Erde und den Wurzelkindern anfangen einen Jahreslauf sichtbar und fühlbar für Kinder anzufangen.

 

Zentrales Thema von Lichtmess sind die Kerzenweihen. Ist man katholisch orientiert, könnte man einen entsprechenden Kindergottesdienst suchen. Kerzen fürs Jahr zu weihen, das kann man aber auch gut alleine machen, z.B. mit Weihwasser aus dem nächstgelegenen Wallfahrtsort.

Mit Kindern kann ich mir allerdings auch gut vorstellen, dass man das sogar noch erweitert und sich die Kerzen zusammen selbst herstellt

 

Desweiteren interessiert manche Kinder auch der geschichtliche Hintergrund. Zu Lichtmess sind früher die Mägde und Knechte weiter gezogen an den nächsten Hof und haben ihr Geld ausbezahlt bekommen, zum Teil auch in Naturalien wie Kleidungsstücken. Informationen gibt es hierzu sehr viele im Internet und z.B. in dem Forum www.sagen.at . So kann man die Geschichte vorab gründlich recherchieren und den Kindern dann erzählenderweise nahebringen.

 

Für Kinder paßt auch das Märchen "Schneeweißchen und Rosenrot", das mit Maria Lichtmess zusammenhängt. Außerdem kann man gut in einem Rollenspiel nachspielen, wie der Bär ganz vorsichtig aus seiner Höhle schaut, ob es schon Frühling ist. Koppeln würde ich es auch hier den Kindern auch wissensmäßig über Bären etwas nahe zu bringen.

 

Kinder haben oft eine Liebe zu Reimen, drum würde ich den typischen Lichtmess-Spruch "Zu Stephanie a Muckngahn, zu Neujahr a Hahnentritt, zu Heilig Drei König a Hirschensprung und zu Maria Lichtmess a ganze Stund." als Anlaß nutzen, um über Zeit zu reden und über die Verlängerung der Tage. Ältere Kinder begreifen vielleicht sogar schon wie das mit dem kürzer und länger werden der Tage geschieht, wenn man ihnen die Schrägstellung der Sonnenstrahlen anhand einer Taschenlampe und eines Balls erklärt.

 

Abschließend gehört zu jedem Fest eine feierliche Festtafel, diese würde ich (wenn die Kinder es schon geübt sind mit Kerzen umzugehen) mit ganz vielen Lichtern feiern. Besonders wirkungsvoll ist dies, wenn man in einem komplett dunklen Raum anfängt die Kerzen auf dem Tisch anzuzünden, dann wird dieses Zunehmen des Lichtes besonders feierlich wahrgenommen.

 

Ein anderer Weblog-Beitrag zum Thema Lichtmess: Maria Lichtmess

 

Repost 0
25. Juni 2011 6 25 /06 /Juni /2011 22:03

Wenn sich mal die Gelegenheit ergibt genau um die Sommersonnwend herum in den Alpen zu sein, nutzt die Chance. Mich fesseln die Bergfeuer jedes Jahr wieder. Die Vorstellung, dass im gesamten Alpenraum zeitgleich auf ganz vielen Bergspitzen Feuer brennen, fasziniert mich schon seit frühester Kindheit. Von oben gesehen, muss das wie ein gigantisches Netzwerk aus lauter Lichtpunkten aussehen.

 

In der Regel werden die Bergfeuer entweder am Samstag vorm 21. Juni oder falls es da regnet, eine Woche später entzündet.

 

Auf einigen Berggaststätten kann man selbst an diesen Veranstaltungen teilnehmen, es bietet sich jedoch auch an mit dem Auto in einer Gegend herumzufahren, von der man weiß, dass dort sehr viele Feuer brennen.

 

Was für ein Glück, dass der Regen vom Nachmittag heute rechtzeitig wieder aufgehört hat, so dass wenigstens ein Teil der Bergfeuer zu sehen war.

 

 

Repost 0
3. Februar 2011 4 03 /02 /Februar /2011 09:30

Gestern feierten wir im kleinen Rahmen Maria Lichtmess, das Kerzen- oder Lichtfest. Einerseits war es ein Seminar, andererseits ein Fest, zu dem jeder eine Kleinigkeit fürs Festmenue beisteuerte.

 

Maria Lichtmess ist eines der ältesten Marienfeste und eines der wenigen Feste, an dem ein christliches mit einem keltischen Fest (Imbolc) zusammenfällt. Zudem ist dieser Tag im Bauernjahr ein sehr bedeutender. Oder vielmehr war er es früher. Denn an diesem Tag wechselten die Knechte und Mägde während der sogenannten Schlenkeltage die Stellung und genossen ihre einzigen freien Tage am Stück.

 

Ich habe versucht etwas über diese 3fache Bedeutung zu erzählen und von jedem etwas in die Gestaltung des Abends einfließen zu lassen.

 

Da gibt es einerseits die Symbolik des Bären, der an diesem Tag aus seiner Höhle kommt, um nachzusehen, ob es schon Frühling ist. Sehr schön ist dies im Märchen "Schneeweißchen und Rosenrot" überliefert, das wir vorgelesen haben.

 

Ebenso wichtig sind die Bienen, die ihren Raum durch die Kerzenweihe bekommen haben.

Und diesmal haben wir den Segensspruch gemeinsam als Gruppe erarbeitet, so dass sich jeder, unabhängig von seinem Glaubenshintergrund, damit identifizieren konnte. Schön fand ich es, dass dadurch viel mehr der weibliche Aspekt der Spiritualität mit rein kam, als bei den Beispielen, die ich als Anregung parat hatte.

Das hatte zur Folge, dass ich selbst diesmal viel mehr mit dem Herzen bei der Weihe mit dabei war als beim letzten mal, als wir dieses Fest gefeiert hatten.

 

Auch Kerzen aus dem letzten Jahr, die ich nicht gebraucht hatte, habe ich noch einmal geweiht. Eine Auffrischung schadet nicht.

 

Kerzen, die an diesem Tag geweiht werden, haben eine hohe Schutzfunktion, was vor allem bei den Gewitterkerzen, Wetterkerzen   nicht schlecht ist.

 

Manche weihen an diesem Tag ihren ganzen Jahresvorrat an Kerzen, das wäre bei mir zu viel geworden, da mir Kerzenlicht sehr wichtig ist.

Neu für mich war, dass bei den geweihten Kerzen früher viele weiße Kerzen dabei waren, die angezündet wurden, wenn gebetet wurde, speziell beim Rosenkranz und wenn man in der Bibel gelesen hat. Durch die intensive Recherche die Tage zuvor habe ich zudem mitbekommen, wie wichtig die Wachsstöcke sind. Gerade Schwerkranken und Sterbenden, die nicht mehr selbst beten konnte, hat man ein Stück davon ums Handgelenk gebunden.

 

Lichtmess 2011

 

Zur Farbsymbolik:

Weiß - Reinigung, neutrale Farbe (kann man also gut für die verschiedensten Zwecke einsetzen. Farbe für die Gebete, Meditationen und Lesungen von spirituellen Texten.

Blau - Schutz

Violett - Transformation, eine wichtige Kerzenfarbe für die wichtigsten Feste im Jahreslauf

Rot - Leben und Lebenskraft

Gelb - Lebensfreude

Grün - Heilung

Schwarz - Wetterkerzen, wichtig vor allem bei Gewitter.

 

 

Die Recherche und der Abend haben Spaß gemacht. Geschlossen wurde er mit Gesang und einer Heilmeditation, die das Treffen richtig gut abgerundet haben.

 

 

 

 

 

 

Repost 0
4. Januar 2011 2 04 /01 /Januar /2011 21:14

Wenn gestern noch irgendwas ganz klar gewesen ist, dann das, dass mich  keine 10 Elefanten nach draussen zu einem Platz bewegen könnten, an dem man die Sonnenfinsternis bestaunen konnte.

 

Wer mich kennt, der weiß, dass ich vor 11 Uhr ungenießbar bin, vor 12 Uhr nicht wirklich zurechnungsfähig und dass ich zu so früher Zeit frische Luft eher als Zumutung empfinde, anstatt als Bereicherung. Außerdem, fand ich, dass eine Sonnenfinsternis im Leben reicht. Dazu müsse man sich nicht auch noch so früh aus dem Bett quälen. Nein danke! Diese Sonnenfinsternis würde ganz klar ohne mich stattfinden.

 

6 Uhr - der hochverehrte Hauskater klopft an der Schlafzimmertüre und begehrt Auslass, da ich keine Katzenklappe habe, ist das Balkontüröffnen mein Job, den ich auch gerne verrichte. Brrrrr .... es war sogar ihm zu früh und viel zu kalt. Kehrtwendung zurück ins Bett. Und zwar beide, jeder in seins.

 

6.30 Uhr - immer noch nicht eingeschlafen. Normalerweise geht das schnell. Mein Körper vibriert vor zu viel Energie, unruhig wälze ich mich hin und her.

 

7.00 Uhr - quietschwach, ich versuche weiterhin zu schlafen. Schließlich wird der Tag lang werden.

 

7.30 Uhr - *grmpf*

 

8.00 Uhr - immer mehr von dieser nervtötenden Energie durchströmt meinen Körper. Inzwischen ahne ich auch, woher die kommt. Ich kapituliere und stehe auf. Mache Tee, beschließe in aller Seelenruhe meinen Tag zu beginnen und die Sofi zu ignorieren. Bei dieser Eiseskälte bringen mich keine 5 Elefanten nach draussen.

Webcam Wendelstein angeschmissen, man sieht anfangs den Sonnenaufgang, aber leider keine Sonnenfinsternis. Pech gehabt. Egal. Wen interessiert schon die Sonnenfinsternis.

 

8.10 Uhr - eine E-Mail elektrisiert mich, ich rufe die Mizi an. Hätt ich nicht tun sollen.

Mizi hat Lust auf Sofi und überredet meinen inneren Schweinehund ohne Frühstück und ohne Kaffee (*kreisch*) loszufahren, Sofi anzuschauen. Der Rest von mir war wohl noch sowas wie narkotisiert, ich hab zugesagt. Und es auch - fragt mich nicht wie - geschafft halbwegs sortiert zur verabredeten Zeit fertig angezogen die Tür aufzumachen, als sie klingelte.

Dann den fehlenden Rest (Foto, Spezialbrille und Co) zusammenfischen, in die dicksten Klamotten steigen, die mir zur Verfügung stehen. Am Grinsen von der Mizi ahne ich, dass es wohl doch etwas weniger sortiert und unkoordinierter vonstatten geht, als wie ich es meine. Sie amüsiert sich immer königlich, wenn sie mich zu früh am Morgen erlebt.

 

9.00 Uhr - und los geht die Reise durch eine perfekte Winterlandschaft.

 

Sofi-2011-005.jpg

 

 

Sofi 2011 011

 

 Okay, es war saukalt, aber der glitzernde Reif alleine konnte einen schon begeistern.

 Sofi-2011-007.jpg

 

 Sofi-2011-004.jpg

 

Sofi-2011-009.jpg

 

Es war ein Schleier vor der Sonne, dennoch war dieses für eine Sonnenfinsternis typische fahle Licht ganz klar zu erkennen.

 

Sofi-2011-003.jpg

 

 

Sofi 2011 001 Also, Spezialbrillen ausgepackt und Ausschau gehalten.

 

 

Wir fuhren weiter Richtung Bad Feilnbach durch diese herrliche Winterlandschaft. 

 

 Sofi-2011-013.jpg

 

 

Sofi 2011 014

 

 

Und schließlich bekam ich doch noch eine Gelegenheit die Sonnenfinsternis zu fotografieren:

 

 

Sofi-2011-024.jpg 

Ein toller Tag!!  

Und ein herzliches Dankeschön an meine Geistigen Helfer, dafür dass sie mich aus dem Bett geschmissen haben. Ein Dankeschön auch an die Mizi, dafür dass sie mich geduldigst überredet hat mitzufahren.

 

Sofi-2011-021.jpg

 

 

 

 

 

Repost 0
11. Dezember 2010 6 11 /12 /Dezember /2010 11:30

... hat heuer wohl keine Lust auf die Rauhnächte zu warten, wie mir scheint.

 

Herrje, wie das stürmt, poltert und fegt. Ein beeindruckendes Schneegestöber.

 

Es hätte mich vorhin, als ich auf dem Weg war zwei verlassene Katzendamen zu betreuen, nicht gewundert, wenn plötzlich ein grauer Reiter oder gar Frau Percht vor mir gestanden hätten.

 

Genau der richtige Tag, um mit dem Kater auf dem Schoß, die neuen Bücher über die Rauhnächte durchzulesen und mich inspirieren zu lassen.

Nur gut, dass der Kerzenvorrat frisch aufgefüllt ist.

 

Und was macht Ihr so?

 

Repost 0
6. Dezember 2010 1 06 /12 /Dezember /2010 10:09

 

Dass der Nikolaus bei seinem Zug durch den Ort von Krampussen oder Butt'nmandln begleitet wird, gibt es das bei Euch auch?

 

 

 

Oder was macht Ihr so?

 

 

Laßt Euch nicht in den Sack stecken.  ;-)

 

 

Repost 0

Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.