Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
15. Dezember 2013 7 15 /12 /Dezember /2013 23:30

Die letzten Tage über bekam ich in einigen persönlichen Gesprächen mit wie sehr einen schlecht gelaufene Kartenlegesitzungen belasten können.

 

Viele bekommen das Gesagte kaum oder gar nicht mehr aus dem Kopf und dann manifestiert sich u.U. etwas, das eigentlich gar nicht so in den Karten gestanden hat, sondern nur aus einem engen Weltbild des Kartenlegers heraus zu einseitig und starr interpretiert worden ist.
 
Aber auch selbst gelegte Karten - das weiß ich aus meinen Anfangsjahren - können einen ziemlich erschrecken, weil man noch zu wenig Erfahrung hat und leicht was übersieht oder die Größe der Interpretationsmöglichkeiten noch gar nicht erfassen kann.
Und seitdem ich mich mit der ZweiPunktMethode beschäftige, weiß ich halt auch, dass solche Legungen das falsch Verstandene zu einer realen Wirklichkeit machen können, ganz nach dem Prinzip der selbsterfüllenden Prophezeiung. Inzwischen lösche ich aus diesem Grund immer sehr schnell diese Bilder aus meinem Zellgedächtnis.
In den Gesprächen jedoch kam raus, dass das nicht jedem möglich ist, so entstand die Idee für diese speziellen Sitzungen.
  
Die Rauhnächte werden gerne fürs Orakeln genutzt, weil die Portale zur Anderswelt offener sind und weil es einfach eine schöne Tradition ist. Wer ein solches Erlebnis hat und gerne schauen möchte, ob die Karten wirklich so negativ zu interpretieren sind oder was eigentlich hinter der visuellen Botschaft steckt, der kann gerne vorbei kommen.
  
Wir können dann zusammen schauen, was eigentlich gemeint war. Oder aber mit Techniken des Schicksalwendens arbeiten. Eine dritte Möglichkeit, wenn eine Botschaft gleich bleibt, ist es zu schauen welche Bedingungen es braucht, damit man etwas zum Positiven verändern kann und was man ganz konkret dafür tun kann.
Denn es ist unglaublich wichtig nach einer belastenden Legung zu einer positiven Vision zu gelangen und die Angstenergie wieder loszuwerden, um wieder in die volle Eigenermächtigung zu kommen.
  
Dieses Angebot besteht übrigens auch unterm Jahr, also nicht nur für die Rauhnächte. Kartenlegesitzungen hat man schließlich ja auch im Sommer. Und es gibt mehrere besondere Tage im Jahr, die sich für das Wenden besonders gut eignen.
 
 
Zum Organisatorischen:
 
In diesen Sitzungen arbeite ich alleine, anders als in den kombinierten Sitzungen von ZweiPunktMethode + schamanischer Reise.
 
Dauer: Individuell nach Fragestellung und Lösungsmöglichkeiten unterschiedlich.
 
Kosten: Die Stunde 60.- Euro (Je nach Zeitaufwand, zeitgenaue Abrechnung)  
 
Mitzubringen: Notizen von der belastenden Sitzung und falls vorhanden das gelegte Kartenbild (egal aus welchem Deck) einschließlich der Interpretationsmöglichkeiten, die einem bekannt sind.
 
Ihr legt selbst Karten und wollt diese Hilfestellung für Eure Klienten anbieten? Ich kann gerne dazu einen Nachmittags- oder Abendworkshop organisieren, wenn sich genug Interessenten dafür finden.
 
Repost 0
Published by Tatzelwurm - in Orakeln
Kommentiere diesen Post

Profile

  • Tatzelwurm
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.
  • Folgende Dinge biete ich an: Geistheilung, schamanische Techniken, Seminare, sowie energetisches Arbeiten mit Menschen, Tieren, Elementarwesen und Orten.

Impressum und Anmeldung

Monica Meier
Tatzelwurm-Akademie
St. Margarethen 3  1/3 (Drei Eindrittel)

83098 Brannenburg

Tel. 08034 - 6079254

info@tatzelwurm-akademie.de

Weitere Infos auf der Seite:

http://www.tatzelwurm-akademie.de/ 

Suchen

Rechtliches

Ihr wißt schon (schließlich steht es nahezu auf jeder Homepage), für Links und deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung.

Sollte ich aus Versehen die Persönlichkeitsrechte von jemanden mißachtet haben, bitte ich um eine kurze Mitteilung, gerne bin ich bereit Fotos, Textpassagen oder ähnliches sofort zu entfernen. Anfallende Anwaltskosten, Abmahngebühren und ähnliches werde ich nicht übernehmen, weil man mit mir in Ruhe vorher drüber reden kann.